Dienstag, 30. Juni 2015

[ #volkswirtschaft ] Gruppenspiel mit Mathematik: Spieltheorie


Die Spieltheorie ist ein Teilgebiet der Mathematik, das sich damit befasst, Systeme mit mehreren Akteuren (Spieler, Agenten) zu analysieren. 
Die Spieltheorie versucht dabei unter anderem, das rationale Entscheidungsverhalten in sozialen Konfliktsituationen abzuleiten. Im Unterschied zur klassischen Entscheidungstheorie beschreibt die Spieltheorie Entscheidungssituationen, in denen der Erfolg des Einzelnen nicht nur vom eigenen Handeln, sondern auch von den Aktionen anderer abhängt. Die Spieltheorie greift heute bei Entscheidungen, Verhandlungssituationen, strategischem Verhalten in Konflikten/Wettbewerb und strahlt als universeller Ansatz auch in Quantenphysik und Evolutionsbiologie aus.



[DIversität ⇔ UNIversität]⇒

Keine Kommentare: