Dienstag, 25. April 2017

[ #arbeitstechniken ] Online-Kurs: Verständlich schreiben

Dieser kostenlose und offen zugängliche Kurs wurde im Rahmen einer Semesterarbeit am Institut für Informationssysteme der ETH Zürich entwickelt.

Das wissenschaftliche Fundament bildet das Hamburger Verständlichkeitskonzept nach Langer, Schulz von Thun und Tausch. Um den Webkurs seriös zu absolvieren benötigt man ungefähr 2-4 Stunden.

Geringer Zeitbedarf. Nach dem Durcharbeiten dieses Webkurses sollte man wissen, was Verständlichkeit ist, wie man Verständlichkeit bewertet und wie man verständliche Texte schreibt. Um diesen Webkurs seriös zu absolvieren benötigen man ungefähr 2-4 Stunden. Es ist aber jederzeit möglich den Kurs zu unterbrechen und später weiterzufahren. Im Inhaltsverzeichnis mit den einzelnen Lektionen und Übungen wird jeweils der ungefähr benötigten Bearbeitungszeit angegeben.

Hamburger Verständlichkeitskonzept.
Das wissenschaftliches Fundament bildet das Hamburger Verständlichkeitskonzept. Die drei Psychologen Langer, Schulz von Thun und Tausch untersuchten Anfangs der siebziger Jahre die Verständlichkeit von Texten. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie in zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen.

Lektion

1 Was heisst "Verständlich schreiben"?
2 Merkmale der Verständlichkeit
3 Beziehungen zwischen den vier Merkmalen
4 Beurteilung der Verständlichkeit

Übung
1 Was ist Verständlichkeit
2 Zuordnung von Eigenschaften
3 Beurteilungen in richtige Reihenfolge bringen
4 Texte beurteilen
[ #UNIversität ]

Montag, 24. April 2017

[ #volkswirtschaft ] Börsenlexikon - Fondslexikon - Banklexikon

[eLexika] Nun gut "Bank- und Börsenlexikon" sind klar. 

Aber was ist "Charttechnik"? Mit der Charttechnik werden von vergangenen Kursverläufen Schlüsse auf zukünftige Kursbewegungen gezogen. Es wird davon ausgegangen, dass die Kursentwicklungen bestimmten Trends folgen und sich diese Trends wiederholen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Sonntag, 23. April 2017

[ #eLexika ] Paedilex: Kritisches Wörterbuch zur Pädagogik, Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung


Klaus Feldmann, Prof. für Soziologie und Sozialpsychologie an der Universität Hannover, bietet ein Kritisches Wörterbuch zur Pädagogik, Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung auf der Website des Pädaogischen Journals (Forum Kritische Pädagogik) als PDF zum Download an.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Freitag, 21. April 2017

[ #sprachen ] Gratis: Türkisch und/oder Deutsch lernen - mit 100 Audiodateien zum Anhören

Der Goethe-Verlag aus München hat ein sagenhaftes Angebot ins Web gestellt. "book2" ist ein Non-Profit Projekt, das die Menschen ermutigen soll die weltweit gesprochenen Sprachen zu erlernen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Sonntag, 16. April 2017

[ #biologie ] Biofotoquiz: Artenvielfalt per eLearning erfahren

Auf der Internetseite können Einzelpersonen, Kursteilnehmerinnen oder ganze Schulklassen gezielt biologische Artenkenntnisse erwerben und sich danach selber testen. 

Eines gleich vorweg: Es ist eine Traumangeobt! Das Biofotoquiz ging hervor aus der E-Learning-Initiative good pr@ctice für Schweizer Schulen. Diese erste Projektphase endete im Frühjahr 2007 mit ca. 2500 Bildern von Vögeln und Pflanzen. Das Projekt wird seither weiter entwickelt unter dem Patronat des Aargauischen Naturmuseums naturama und mit Unterstützung durch BirdLife Schweiz, Pro Natura Schweiz, BirdLife Aargau und das Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau und weiteren privaten Gönnern.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Donnerstag, 13. April 2017

[ #berufsausbildung ] English at Work: Mobilität

Die „English at Work“-Medienmappen widmen sich unterschiedlichen beruflichen Bereichen bzw. Themen. 

Bei der Zusammenstellung der Materialien wurde großer Wert auf Authentizität und Aktualität gelegt. Die Übungen sind abwechslungsreich gestaltet und bieten Möglichkeiten zum Lesen, Sprechen, Schreiben und Hören.
English at Work - Fokus: Mobilität

PART 1:  Mobility Preparation Phase
Unit 1:  That’s My Job 4
Unit 2:  Applying for a Work Placement 16
Unit 3:  Welcome to Primus Enterprises! 28
Unit 4:  When in Rome, Do as the Romans Do 44

PART 2:  Mobility Realisation Phase
Unit 5:  Finding My Way Around 4
Unit 6:  My First Day at Work 12
Unit 7:  Company Organisation 22
Unit 8:  Company Departments and Responsibilities 36
Unit 9:  Seeing a Doctor 46
Unit 10:  Having an Accident 56

PART 3:  Mobility Follow-up Phase
Unit 11:  Evaluation Work Placements 4
Unit 12:  Reporting About Work Placements 16
Unit 13:  Making a Presentation 28

 [ #UNIversität ]⇒

[ #naturwissen ] Chemie für Grundschüler

Nach der Lernpsychologie entwickeln die Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren einen enormen Wissensdrang. 

Das Schlimmste was einem Kind in dieser Zeit passiert ist, wenn die Erwachsenen sagen: “Dafür bist du noch zu klein. Das verstehst du noch nicht.“

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ] 

Dienstag, 11. April 2017

[ #geowissen ] Eduard Suess - Der Entdecker von Gondwana und Tethys

Eduard Suess (* 20. August 1831 in London; † 26. April 1914 in Wien) war ein österreichischer Geologe und Politiker des 19. Jahrhunderts und wurde bekannt als Experte für den tektonischen Bau der Alpen. 

Auf ihn sind zwei wesentliche paläo-geographische Entdeckungen zurückzuführen: der ehemalige Superkontinent Gondwana und die Tethys.Weltweit bekannt ist Edurad Suess wegen dieser wissenschaftlichen Entdeckungen und mannigfach "verewigt": Nach ihm wurde der Suessgletscher in Viktorialand im Süden der Antarktis und der Mondkrater Suess benannt.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

[ #eLexika ] Büchmann - Geflügelte Worte

August Methusalem Georg Büchmann (* 4. Januar 1822 in Berlin; † 24. Februar 1884 in Berlin-Schöneberg) war ein deutscher Philologe.  

Sein Werk "Geflügelte Worte. Der Citatenschatz des deutschen Volkes" ist als "Der große Büchmann" seit 1864 ebenfalls ein Methusalem unter den Zitatensammlungen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

[ #rechtswissenschaft ] Propädeutischer Ratgeber: Österreichische Justiz und Recht besser verstehen

Die österreichische Justiz umfasst die ordentlichen Gerichte, die Staatsanwaltschaften und die Justizanstalten (Strafvollzugsanstalten und gerichtliche Gefangenenhäuser). 

Eine Information des Bundesministeriums für Justiz versteht sich selber so: Was ist die Justiz und wie funktioniert sie? Wegweiser und Hilfen, wie man zu seinem Recht kommt.  Faktisch ist es ein 200seitiges Buch (eBook) das man durchaus als Propädeutik für das österreichiche Recht gebrauchen kann und in der Zivilgesellschaft, bei Sozialberufen, Oberstufenschülern und Studenten ebenso wie in der Verwaltung, Politik und Erwachsenenbildung gute Dienste leisten kann.

Neben der Gesetzgebung (durch das Parlament und die Landtage) und der Verwaltung (in Bund, Ländern und Gemeinden) kennt unsere Verfassung als dritte grundlegende Staatsaufgabe und als „Säule“ des Rechtsstaates die Gerichtsbarkeit. Die österreichische Bundesverfassung ordnet die ordentliche Gerichtsbarkeit ausschließlich der Kompetenz des Bundes zu. Alle österreichischen Gerichte sind Bundesdienststellen. Länder sind allerdings seit 1.1.2014 befugt, Landesverwaltungsgerichte einzurichten. Die Justiz ist in allen Instanzen von der Verwaltung getrennt.


 [ #UNIversität ]⇒

Lohnt sich ein Download? Ein Blick auf den Inhalt:
09 Justiz und Recht – Fundament für Freiheit und Rechtssicherheit
45 Recht und Leben – Wegweiser für die Praxis
47 Wohnen und Nachbarschaft
63 Ehe, Familie und Kinder
81 Arbeit und Recht
85 Konsum und Freizeit
103 Alter und Pflege
115 Tod und Erben
133 Sanierung und Neustart
147 Sühne und Chance – Strafe und Strafvollzug als Neubeginn
148 Die Strafe – Sühne und Chance zum Neubeginn
158 Haft und Häftlinge
163 Von der Lebenskunst in Haft – Reportage aus einer Haftanstalt
169 Begriffslexikon
191 Service – Hilfreiche Adressen und Hinweis

Montag, 10. April 2017

[ #religionswissenschaft ] Japans Religion - Glossar und Webhandbuch


[eText/eLexika] Ein Web-Handbuch mit tollem Glossar zu den beiden Hauptreligionen Japans, Buddhismus und Shinto steht als "echter Lückenschluss" im Web. 

Es behandelt beide Religionen Japans in traditioneller als auch moderner Erscheinung ebenso wie die Überschneidungen, Verflechtungen und Trennlinien.

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [ #UNIversität ]

[ #studieren ] Die Mär von der "Über-Akademisierung"

Überakademisierung (engl. Overeducation) ist ein häufig polemisch und nicht selten in Verbindung mit antiintellektuellen Einstellungen und Vorurteilen verwendeter Begriff, der die Ausbildung eines zu hohen Anteils von Absolventen des tertiären Bildungsbereichs über den geschätzten oder postulierten Bedarf hinaus bezeichnet.

Akademiker zählten in den letzten Jahrzehnten ganz klar zu den Gewinnern am Arbeitsmarkt“, erklärte der Direktor des deutschen Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), HerrJoachim Möller am Mittwoch in Berlin anlässlich der Vorstellung des neuen Handbuchs „Arbeitsmarkt kompakt“.

Der Anteil der Akademiker an den Erwerbstätigen hat sich demnach seit 1991 von zwölf auf 21 Prozent erhöht. Auch die Analyse des Arbeitslosigkeitsrisikos nach Qualifikation und ein Vergleich der Brutto-Verdienste von Beschäftigten weist Akademiker als Gewinner am Arbeitsmarkt aus. Das Handbuch "Arbeitsmarkt kompakt" steht als Download in Volltext online.

 [ #UNIversität ]


Sonntag, 9. April 2017

[ #informatik ] Kostenlose Tutorials zu Kernthemen der Informatik

Kostenlose Tutorials zu Kernthemen der Informatik (Datenbanken, Rechnerarchitektur, Betriebssysteme, Softwaretechnologie und Künstliche Intelligenz). "Wissen aus vielen Quellen und dem Studium strukturiert aufbereitet, zusammengefasst und untermalt mit über 60 Grafiken" beschreibt der Autor sein Werk.

Die Ausarbeitungen entstanden zu seiner Zeit an der TU-Chemnitz wo er ein Informatik-Studium absolvierte. Er gestattet das Kopieren und Verwenden der aufgeführten Texte und Ausführungen für private Zwecke sowie Forschung und Lehre.
  • RECHNERARCHITEKTUR
  • BETRIEBSSYSTEME
  • DATENBANKEN
  • SOFTWARETECHNOLOGIE
  • KÜNSTLICHE INTELLIGENZ
  • BILDVERSTEHEN
Bildverstehen. Weiters stehen eine Einführung in Bilderkennung und Bildverstehen, sowie Downloads zu wichtigen Algorithmen und theoretischer Informatik zur Verfügung.

[ #UNIversität ]⇒

[ #verbraucher ] Deutsch für KonsumentInnen

Die vorliegende Sammlung von Informationen, Erklärungen, Texten und Übungen ist das Ergebnis vieler Gespräche mit Migranten und Migrantinnen, mit Menschen aus dem KonsumentInnenschutz, dem Umweltschutz und der Erwachsenenbildung.

So unterschiedlich die Leute und Geschichten waren – das Bild, das sich daraus zusammensetzt, ist recht einheitlich: Es fehlt Migranten und Migrantinnen in Österreich  –  solange sie die Sprache nicht sehr gut beherrschen – sehr oft an Vokabular, Information, Strategie und Unterstützung bei der Wahrnehmung und Durchsetzung elementarer Rechte und Möglichkeiten als KonsumentInnen. Sowohl beim Einkauf als auch auf der Bank, im Spital oder in einer neu gemieteten Wohnung voller Gerümpel.

 [ #UNIversität ]⇒


Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf das Inhaltsverzeichnis sagt mehr:Einleitung   4
1. KonsumentInnen-Information ist nicht KonsumentInnen-Bildung   4
2. Deutschunterricht und KonsumentInnen-Bildung  5
3. Welche Ansprüche stellen Konsum-Themen an die Sprachbeherrschung 7
4. Inhalt der Materialien-Sammlung  8
1. Gesundheit  9
1.1. Einleitung & Schlüsselfragen  9
1.2. Informationen für KursleiterInnen  9
1.3. Sprechanlässe/Wortfelder   12
1.4. Texte zu Gesundheit  13
2. Essen   22
2.1. Einleitung & Schlüsselfragen  22
2.2. Informationen für KursleiterInnen  23
2.3. Sprechanlässe/Wortfelder   30
2.4. Texte zu Essen   31
3. Einkauf & KonsumentInnen-Recht  40
3.1. Einleitung & Schlüsselfragen  40
3.2. Informationen für KursleiterInnen  40
3.3. Sprechanlässe/Wortfelder   43
3.4. Texte zu Einkauf & KonsumentInnen-Recht  44
4. Abfall   49
4.1. Einleitung & Schlüsselfragen  49
4.2. Informationen für KursleiterInnen  49
4.3. Sprechanlässe/Wortfelder   53
4.4. Texte zu Abfall   54
5. Geld/persönliche Finanzen  60
5.1. Einleitung & Schlüsselfragen  60
5.4. Informationen für KursleiterInnen  61
5.3. Sprechanlässe/Wortfelder   62
5.4. Texte zu Geld   64
6. Übungsanhang   69
  6.1. Gesundheit  69
6.1.1. Hörtext 1 – Apotheke „Tabletten oder Brausetabletten?"    69
6.1.2. Hörtext 2 – Apotheke „Ich brauch was gegen Grippe   76
6.1.3. Hörtext 3 – Apotheke „Ich bin Apothekerin  83
6.1.4. Lesetext 1 – Übersicht Ärzte im Telefonbuch  86
6.1.5. Lesetext 2 – Anzeigen Ärzte im Telefonbuch  88
6.1.6. Lesetext 3 – Patientenanwalt  90
6.1.7. Lesetext 4 – Gesundenuntersuchung gratis  95
6.1.8. Lesetext 5 – Beipackzettel Mexalen  99
  6.2. Essen   102
6.2.1. Hörtext 4 – „Warum gerade Schwarzbrot?“  102
6.2.2. Hörtext 5 – „Ich bin Ernährungswissenschafterin“  107
6.2.3. Hörtext 6 – Supermarkt „Wo finde ich Milch und Vollkornbrot?“   113
6.2.4. Hörtext  7  – „BIO und Vollkorn ist nicht das Gleiche“    117
6.2.5. Lesetext 5 – Vier Internet-Texte zu Ernährung & Gesundheit   121
6.2.5. Lesetext 6 – Bäcker besiegt McDonald's  125
6.2.5.1. Lesetext 6a – Bäcker besiegt McDonald`s, gekürzt    126
6.2.6. Lesetext 7 – Selbsternte  134
6.2.7. Lesetext 8 – Bio-Gemüsekiste   139
  3
    6.3. Einkauf & KonsumentInnen-Recht   141
6.3.1. Hörtext 8 – „Reklamation Flaschenöffner"  141
6.3.2. Lesetext 9 – Werbematerial  146
6.3.3. Lesetext 10 – Umtausch, Gewährleistung, Gutscheine    148
6.3.4. Lesetext 11 – Verein für Konsumenteninformation / VKI    156
  6.4. Abfall    160
6.4.1. Hörtext 9 – „Wohin mit dem Gerümpel?"  160
6.4.2. Hörtext 10 – „Am Mistplatz“  164
6.4.3. Hörtext 11 – „Ich bin hier der Platzmeister“  168
6.4.4. Lesetext 12 – Flohmarktware abgeben  171
6.4.5. Lesetext 13 – Flohmarkt  174
6.4.6. Lesetext 14 – Handys auf den Kompost  179
  6.5. Geld/ persönliche Finanzen  186
6.5.1. Hörtext 12 – „Ich bin Schuldnerberater "  186
6.5.2. Lesetext 15 – Werbematerial Teilzahlung  191
6.5.3. Lesetext 16 – Bankomatkarte gestohlen  193
6.5.4. Lesetext 17 – Kontoauszug  197
6.5.5. Lesetext 18 – Kontoüberziehung   201
    6.6. Übersicht über die Übungsblätter  205
Grammatik   205
Strategie   206
Deutsch in Österreich   206
Lingua Puzzle  207
Textverständnis  207
Allgemeine Wortfelder   207
Wortfelder Konsum  207

[ #sprachen ] Türkisch und/oder Französisch lernen - Kostenlos mit 100 Audiodateien zum Anhören

Der Goethe-Verlag aus München hat ein sagenhaftes Angebot ins Web gestellt. "book2" ist ein Non-Profit Projekt, das die Menschen ermutigen soll die weltweit gesprochenen Sprachen zu erlernen. 

Book2 bedeutet, dass jedes Lehrbuch in zwei Sprachen vorliegt. Insgesamt liegen 40 Paare vor. So auch in Französisch-Türkisch und umgekehrt. Gemeinsam mit dem inhaltsgleichen Büchern Deutsch-Türkisch-Deutsch auch für Französischlerner, für Eltern, Kinder und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache ein kostenloses Einsteiger-Angebot.

Rund 100 Audiodateien helfen die Aussprache richtig zu erlernen. Das Material ist für den privaten Gebrauch und für öffentliche Schulen kostenlos. Für den Small Talk im Urlaub wird das Online-Lehrbuch allemal reichen, doch es bietet weit mehr, wie das Inhaltsverzeichnis zeigt.


 [ #UNIversität ]

[ #spanisch ] Kostenlos: Spanischkurs + Vokabeltrainer + Wörterbuch

Spanisch lernen für Anfänger, Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger. Spanisch.de bietet einen Vokabeltrainer zum Aufbau eines großen Spanisch-Wortschatzes. Darüber hinaus werden nützliche Übungen im Bereich Grammatik und auch hilfreich ein Wörterbuch mit 30.000 Eintqragungen angeboten.
  • Spanisch Vokabeltrainer zum Aufbau eines Grundwortschatzes für Anfänger und zur Erweiterung für Fortgeschrittene.
  • Vokabeln zu den wichtigsten Themen für Schüler, Studenten, Berufstätige und Urlauber.
  • Grammatikübungen und Übungen zu wichtigen Alltagsthemen mit ausführlichen Beschreibungen.
  • Lektionen zu wichtigen Themen wie Adjektive, Verben und Zahlen.
[ #UNIversität ]⇒

[ #pädagogik ] Begabungen im Fokus: Modelle zur Differenzierung - praxisnah und umsetzbar

Individualisierung ist eines der zentralen pädagogischen Paradigmen, das einen zeitgemäßen und schüler/innenzentrierten Unterricht auszeichnet. 

Begabungs- und Begabtenförderung stellen einen wichtigen Teil dieser Individualisierung dar. Ausgehend davon, dass sich Begabungen in der Interaktion mit einer anregenden sozialen und intellektuellen Umwelt erst herausbilden und somit als Potentiale in jedem Menschen angelegt sind, nimmt Begabungsförderung Lehr- und Lernsettings in den Blick, die diese Potentialentwicklung auch konsequent ermöglichen.

Jedes Kind, jeder Jugendliche hat das Recht, optimal gefördert und zu Leistungen angespornt zu werden. Begabungs- und Begabtenförderung ist daher eine gemeinsame Anstrengung von Eltern, verschiedenen Bildungseinrichtungen und außerschulischen Institutionen, um Heranwachsende in ihrer Vielfalt wahrzunehmen, ihre Potentiale konsequent zu fördern und damit die Entwicklung vielfältiger Fähigkeiten bis hin zu exzellenten Leistungen zu unterstützen.

Die Bundeslandkoordinatoren/Bundeslandkoordinatorinnen für Begabungs- und Begabtenförderung legen mit der vorliegenden Publikation zu Modellen der Differenzierung in der Begabungsförderung eine kompakte und ansprechende Information für interessierte Praktiker/innen vor.

Ziel dieser Handreichung ist es, unterschiedliche Wege und Modelle aufzuzeigen, wie begabungsfördernder Unterricht gelingen kann. Dabei gilt das Motto „one size doesn‘t fit all“. Es braucht also unterschiedliche Angebote und Settings für unterschiedlich Lernende. Die Publikation gibt daher wertvolle Tipps und exemplarische Hinweise, wie in der Praxis Begabungsförderung umgesetzt werden kann und begabungsfreundliche Lern- und Schulkulturen entstehen können.

 [ #UNIversität ]

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt sagt mehr: 

BEGABUNGSFÖRDERNDE LERNKULTUR .9
Ziel 10
Lernarchitektur 11
Zeit / Zeitraum 11
Lernorganisation 11
Innere Differenzierung 12
Äußere Differenzierung 12
Akzeleration 12
Enrichment 13
Lehrperson 13
Konklusion 13
MODELLE, MAßNAHMEN & IDEEN IN DER PRAXIS  15
Freie Themenstunde/n  16
Offenes Lernen  16
Projekttag  17
Projektunterricht  17
Projektorientierter Unterricht  17
COOL (Cooperatives Offenes Lernen) 18
Atelierunterricht  18
Lernwerkstatt  20
Drehtürmodell  20
Pull Out Programm  22
Compacting  22
Contracting (Lernvertrag) 23
Most Difficult First (Das Schwierigste zuerst)  24
Ressourcenraum  24
SEM – Schoolwide Enrichment Model – in Anlehnung an J. Renzulli  26
Förderstunde „andersrum“  27
Teamstunde als Förder-Forder-Einheit  27
Wochenaufgabe  28
Projektmappe für begabte Schüler/innen nach ihren Interessensgebieten  28
Talente-Portfolio  28
„Montagfrage“ oder „Wissensfrage der Woche“  29
Marktplatz der Talente / Open Stage / Talente-Podium  30
Experten/Expertinnen-Lernen  30
Lernen durch Lehren (LdL) 31
Flipped Classroom / Umgedrehter Unterricht  32
INHALTSVERZEICHNIS
Elternressourcen zur Wissensvermittlung nützen  33
Wissensvermittelnde Institutionen nützen 33
Cluster Groups 33
Grouping Klassen  33
Mentorat / Patenschaft  34
Wettbewerbe / Olympiaden / Contests 34
Adjunct Programs / Unverbindliche Übungen / PLUS Kurse / Talentförderkurse  35
Schüler/innen an die Hochschulen  35
Schulbesuch im Ausland / Schüler/innen-Austausch 35
AUßERSCHULISCHE FÖRDERANGEBOTE - ÖSTERREICHWEIT  37
Wien  38
Niederösterreich  39
Burgenland 42
Salzburg  44
Oberösterreich 47
Steiermark  48
Kärnten  49
Tirol  52
Vorarlberg  54
ANHANG - BEISPIELE FÜR LERNVERTRÄGE & ASSIGNMENTS  57
Lernvertrag 59
Drehtür Projektvertrag  60
Drehtür-Urkunde  61
Lernvertrag Sek I & II  62
ANREGUNGEN ZUR VERTIEFUNG  66
INTERNETLINKS  67
FORT- UND WEITERBILDUNG  67
ANSPRECHPARTNER/INNEN IM JEWEILIGEN BUNDESLAND 69

[ #stipendien ] Online-Information über Schülerbeihilfen

Nicht nur österreichische StaatsbürgerInnen können eine Schülerbeihilfe erhalten, wenn sie eine mittlere oder höhere Schule ab der 10. Schulstufe besuchen, sofern sie
  • sozial bedürftig sind und
  • einen günstigen Schulerfolg nachweisen und
  • die gleiche Schulstufe noch nicht besucht haben und
  • den Schulbesuch, für den Schulbeihilfe beantragt wird, vor Vollendung des 30. Lebensjahres begonnen haben.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Samstag, 8. April 2017

[ #englisch] IRREGULAR VERBS - Unregelmäßige Verben online üben

Unregelmäßige ( "starke" ) Verben sind Verben, deren Vergangenheitsformen nicht nach den üblichen Mustern (durch Anhängen von -ed) gebildet werden.

Unregelmäßige Verben haben spezielle Formen. Diese Formen müssen auswendig gelernt werden, denn viele unregelmäßige Verben gehören zu den am meisten benutzten Wörtern in der englischen Sprache.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Freitag, 7. April 2017

[ #alphabetisierung ] Kostenloses Abenteuerspiel "Winterfest" erleichtert Erwachsenen das Lesen lernen


Das Lernspiel ist ein typisches Adventure, das die Spielfigur (und damit den Spielenden) in eine „andere“ vortechnische Welt versetzt. Fortan versucht der Spielende wieder nach Hause zu kommen, dafür muss er aber Rätsel lösen, Aufgaben bewältigen und anderen „Personen“ in dieser Welt helfen.

Viele der Aufgaben bestehen in der Anwendung von Lesen, Schreiben und Rechnen in Verbindung mit lebensweltnahen Alltags- und Arbeitsszenarien. Das Lernspiel unterstützt drei verschiedene Schwierigkeitsgrade, die sich an verschiedenen Kompetenzgraden von Betroffenen orientieren.

Funktionaler Analphabetismus. Das Verbundprojekt Alphabit wurde unter anderem von dem Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung in Rostock, dem Deutschen Volkshochschul-Verband sowie dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung initiiert und hat jetzt das Lernspiel "Winterfest" zum kostenlosen Download veröffentlicht: Winterfest wurde als Abenteuerspiel konzipiert und richtet sich an Erwachsene, die Probleme mit dem Lesen, Schreiben und Rechnen haben. In Deutschland können laut Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. geschätzte vier Millionen Menschen trotz Schulpflicht nur wenig Lesen und Schreiben. Als funktionale Analphabeten verfügen sie nicht über die erforderlichen Mindestqualifikationen, um die Schriftsprache ausreichend zu beherrschen und einen Beruf zu erlernen.

In Österreich sollen insgesamt geschätzte 300.000 Erwachsene "funktionale Analphabeten" sein. Das heißt: 300.000 Menschen können mit dem Schreiben und Lesen nicht viel anfangen, sind nicht fähig, einen etwas anspruchsvolleren Text zu lesen oder eine behördliche Eingabe zu verfassen. In Deutschland können laut Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. geschätzte vier Millionen Menschen trotz Schulpflicht nur wenig Lesen und Schreiben. Als funktionale Analphabeten verfügen sie nicht über die erforderlichen Mindestqualifikationen, um die Schriftsprache ausreichend zu beherrschen und einen Beruf zu erlernen.

[ #UNIversität ]⇒