Montag, 27. März 2017

[ #arbeitstechniken ] Studieren lernen - Arbeits- und Lerntechniken, Prüfungen und Studienarbeiten

[Free eBook] Viele Studienanfänger haben in der Schule wissenschaftliches Arbeiten nicht gelernt. 

In der Schule unterrichtet man zwar Einzelfächer wie Mathematik, Deutsch, Englisch, Physik oder Kunst. Kaum ein Fachlehrer fühlt sich jedoch für das übergreifende Thema "Lernen lernen" zuständig. Die Naturtalente unter den Schülern können lernen. Die anderen wursteln sich durch, mit mehr Anstrengung als nötig wäre – oder sie scheitern.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Sonntag, 26. März 2017

[ #schrift ] Schrift und Sprache der alten Ägypter (deutsch/arabisch)

Hieroglyphen wirken wie Zeichen einer Geheimschrift. Tatsächlich steckt viel mehr hinter den Tieren, Pflanzen und Gegenständen des täglichen Lebens, die die alten Ägypter als Schrift nutzten.

Die ägyptischen Hieroglyphen (griechisch ἱερός hierós 'heilig', γλυφή glyphḗ 'Eingeritztes') sind die Zeichen des ältesten bekannten ägyptischen Schriftsystems, das von etwa 3200 v. Chr. bis 300 n. Chr. im Alten Ägypten und in Nubien benutzt wurde.

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Freitag, 24. März 2017

[ #geometrie ] GEONExT - Free: Dynamische Mathematiksoftware für Volksschule bis Uni


Die dynamische Mathematiksoftware GEONExT eröffnet neue Wege des Lehrens und Lernens im Mathematikunterricht. Sie erlaubt Visualisierungen, die mit Papier, Bleistift und traditionellen Konstruktionswerkzeugen bzw. an der Tafel nicht realisierbar sind.

GEONExT bietet die Basis für einen Unterricht, der Schülern eigenverantwortliches, selbständiges und kooperatives Arbeiten sowie einen aktiv-entdeckenden Zugang zu mathematischen Inhalten ermöglicht.   GEONExT kann ohne Kosten im Unterricht und außerhalb der Schule eingesetzt werden. Die Weitergabe der Software an Schülerinnen und Schüler ist somit problemlos möglich

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

[ #politikwissen ] DDR-Lexikon: DDR-Wissen

[eLexika] Das DDR-Lexikon funktioniert nach dem Wiki-Prinzip. Das Crowdsourcing bringt viele Autoren zusammen um eine DDR-Enzyklopädie für Internetnutzer mit sachlich-korrekten Informationen zu schaffen. 
Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) existierte als Staat vom 7. Oktober1949 (Staatsgründung) bis zum 2. Oktober 1990 (Wiedervereinigung).
Ein nicht ganz leichtes Unterfangen, denn die Beschreibung einer "untergagenenen Kultur" ist doch oft mit den Vokabeln der "Sieger" unzureichend, und mit dem originären DDR-Amts- oder Propagandawortschatz tut man sich heute erst recht schwer. Entsprechend ernst sind auch die Regeln für die Crowd: 

"Der neutrale Standpunkt versucht, Fakten in einer Weise zu präsentieren, dass die Leser des Artikels den Inhalt des Artikels akzeptieren können. Die eigene Bewertung, eigene Meinung haben im Artikel nichts verloren!"

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Sonntag, 19. März 2017

[ #kultur ] Europas Welterbe in Bild, Text und Ton

Schätze der Welt – Erbe der Menschheit ist eine Dokumentarreihe deutscher öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten.

Die enorme Sammlung an Texten, Informationen, Bildern und Videos ist auch im Internet aufrufbar und bequem unabhängig von Sendeterminen nutzbar.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Mittwoch, 15. März 2017

[ #typing ] Schreibmaschine online trainieren - mit Game-Effekt!

Wer möchte nicht so schnell tippen können wie ein richtiger Hacker? 

Wenn ja, dann ist es mit der Langeweile in der Pause vorbei. Denn eigentlich ist der Trainer als Pausengame konzipiert und man lernt schon mal innerhalb von einer Woche 50 Wörter in der Minute zu schreiben. Toll.

Jeder User kann seine Tastatur-Tippkenntnisse testen. Der Service ist völlig kostenlos und auch eine Registrierung ist nicht notwendig. Derzeit ist der Service in sieben Sprachen verfügbar. Also auch für Sprachenlerner ein tolle Chancen in einer Lernsprache tippen zu üben.
Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch,
Das Deutsch ist nicht gerade perfekt, aber es geht hier ja ums Tippen. Es wird immer ein Satz in der jeweiligen Sprache generiert, der dann abgetippt werden darf. Je nach Schnelligkeit und Fehler bekommt man dann Punkte für die Eingabe. Toll auch, man kann den Text irgendeiner gewünschten Webste als Übungstext generieren. Damt kann man Texte üben, die auch inhaltlich so nebenbei erfasst (gelernt) werden können.

Zu Beginn denkt man noch, dass es sich hier nur um ein weiteres langweiliges Zehnfinger-Programm handelt, aber schnell wird einem klar, dass es sich hier um Tippen mit Entertainment-Faktor handelt.

 [ #UNIversität ]⇒

Samstag, 11. März 2017

[ #eLexika ], OASIS 2.0 - Österreichisches Artenschutz-Informationssystem

Ist der Distelfalter in Österreich geschützt? Ist er als gefährdete Art in den Roten Listen zu finden? Dürfen Heilkräuter gesammelt werden? Darf man ein Hornissennest entfernen?

Lange waren solche Fragen nur schwer zu beantworten. Der gesetzliche Artenschutz ist Ländersache. Es existieren daher neun verschiedene Landesgesetze. Bei Säugetieren, Fischen und Vögeln sind auch die jeweiligen Fischerei- und Jagdgesetze der Bundesländer zu berücksichtigen. Über den Gefährdungsstatus unserer Arten sind in Österreich bislang über 100 Rote Listen erschienen. Diese beziehen sich auf unterschiedliche Zeiträume und unterschiedliche geographische Einheiten (z.B. Bundesgebiet, Bundesländer). Oft sind diese Bände vergriffen und nur mehr in Bibliotheken zugänglich. Manche Listen wurden lediglich in regionalen Zeitschriften mit geringer Verbreitung veröffentlicht.

Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Freitag, 10. März 2017

[ #biologie ] Botanik Online-Lexikon - Text- und Bilddatenbank

[eLexika] Nicht nur für Botaniker ist dieses Online-Nachschlagewerk eine Fundgrube.

Nicht nur für Botaniker ist dieses Online-Nachschlagewerk eine Fundgrube. Wer wissen will, ob Pflanzen, Beeren oder Früchte (un-)giftig sind, hat hier alle Infos zur Verfügung: Eine Bilder-Datenbank mit über 8000 Pflanzenfotos, mehr als 3400 Arten, Varianten, Sorten und Hybriden sowie eine Text-Datenbank mit über 7300 Datensätzen!
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

[ #sprachen ] Source: Deutsch-türkische Wortverbindungen Wirtschaft

Leider nützt die heimische Vorarlberger Bildungs- und Wirtschaftspolitik aus kleinlichen politischen Gründen die Ressourcen der zweisprachig aufgewachsenen türkischstämmigen Zuwanderer nur ungenügend für die Entwicklung von Vorarlberger Wirtschaftsbeziehungen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Donnerstag, 9. März 2017

[ #religionswissenschaft ] Pflanzen in der Torah

Die Pflanzenarten wurden fast alle im Nahen Osten domestiziert.

Schauplatz der Torah ist das östliche Mittelmeergebiet und der daran anschließende Vordere Orient. Diese Landschaft ist einer der ältesten Siedlungsbereiche der Menschheit. Hier entwickelten vor zehntausend Jahren die ersten sesshaften Kulturen den Ackerbau. Viele wichtige Nutzpflanzen, vor allem Gerste, Weizen, Flachs und einige Hülsenfrüchte, haben in dieser Region ihren Ursprung.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

 [ #UNIversität ]

[ #rechtswissenschaft ] Charta der Grundrechte der Europäischen Union

Die Charta der Grundrechte der Europäischen Union kodifiziert Grund- und Menschenrechte im Rahmen der Europäischen Union. Mit der Charta sind die EU-Grundrechte erstmals umfassend schriftlich und in einer verständlichen Form niedergelegt. Sie orientiert sich an der Europäischen Menschenrechtskonvention, den mitgliedstaatlichen Verfassungen und internationalen Menschenrechtsdokumenten, aber auch an der Rechtsprechung der europäischen Gerichtshöfe.

Österreichischer Verfassungsgerichtshof. In einer Entscheidung vom 14. März 2012 erklärte der österreichische Verfassungsgerichtshof, dass die Grundrechtecharta für Österreich zu jenen Normen gehöre, die von ihm als Maßstab für die Verfassungskonformität österreichischen Rechts herangezogen würden, entgegenstehende generelle Normen würden aufgehoben.


Geschichte. Im Juni 1999 hat sich der Europäische Rat auf seiner Tagung in Köln dafür ausgesprochen, die auf der Ebene der Europäischen Union (EU) geltenden Grundrechte in einer Charta zusammenzufassen und dadurch sichtbarer zu machen. Die Charta sollte entsprechend den Erwartungen der Staats- und Regierungschefs die allgemeinen Grundsätze der Menschenrechtskonvention des Europarates von 1950 sowie die Grundsätze, die sich aus den gemeinsamen Verfassungsüberlieferungen der Mitgliedstaaten ergeben, einschließen. Darüber hinaus sollte die Charta die Grundrechte, die den Unionsbürgern zustehen sowie die wirtschaftlichen und sozialen Rechte, wie sie in der Europäischen Sozialcharta und in der Gemeinschaftscharta der sozialen Grundrechte der Arbeitnehmer enthalten sind, umfassen. Die Grundsätze, die sich aus der Rechtsprechung des Gerichtshofs und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte ergeben, sollten ebenfalls enthalten sein.

Die Charta wurde durch einen Konvent ausgearbeitet, der sich aus Beauftragten der einzelnen EU-Mitgliedstaaten und der Europäischen Kommission sowie Mitgliedern des Europäischen Parlaments und der nationalen Parlamente zusammensetzte. Sie wurde im Dezember 2000 in Nizza vom Europäischen Parlament, vom Rat und von der Europäischen Kommission förmlich proklamiert.

Im Dezember 2009 wurde der Charta mit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon die gleiche Rechtsverbindlichkeit verliehen wie den Verträgen. Zu diesem Zweck wurde die Charta geändert und im Dezember 2007 ein zweites Mal proklamiert.

Inhalt. Die Charta vereint in einem einzigen Dokument all jene Rechte, die bislang in verschiedenen Rechtsakten – nationalen Rechtsvorschriften, EU-Rechtsvorschriften sowie internationalen Übereinkommen des Europarates, der Vereinten Nationen (VN) und der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) – enthalten waren. Sie verleiht den Grundrechten größere Sichtbarkeit und Klarheit und schafft damit Rechtssicherheit innerhalb der EU.

Die Charta der Grundrechte  umfasst eine einleitende Präambel und 54 Artikel in 7 Kapiteln:

Kapitel I: Würde (Würde des Menschen; Recht auf Leben; Recht auf Unversehrtheit; Verbot der Folter und unmenschlicher oder erniedrigender Strafe oder Behandlung; Verbot der Sklaverei und der Zwangsarbeit);

Kapitel II: Freiheiten (Recht auf Freiheit und Sicherheit; Achtung des Privat- und Familienlebens; Schutz personenbezogener Daten; Recht, eine Ehe einzugehen und eine Familie zu gründen; Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; Freiheit der Meinungsäußerung und Informationsfreiheit; Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit; Freiheit von Kunst und Wissenschaft; Recht auf Bildung; Berufsfreiheit und Recht zu arbeiten; unternehmerische Freiheit; Eigentumsrecht; Asylrecht; Schutz bei Abschiebung, Ausweisung und Auslieferung);

Kapitel III: Gleichheit (Gleichheit vor dem Gesetz; Nichtdiskriminierung; Vielfalt der Kulturen, Religionen und Sprache; Gleichheit von Männern und Frauen; Recht des Kindes; Rechte älterer Menschen; Integration von Menschen mit Behinderung);

Kapitel IV: Solidarität (Recht auf Unterrichtung und Anhörung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Unternehmen; Recht auf Kollektivverhandlungen und Kollektivmaßnahmen; Recht auf Zugang zu einem Arbeitsvermittlungsdienst; Schutz bei ungerechtfertigter Entlassung; gerechte und angemessene Arbeitsbedingungen; Verbot der Kinderarbeit und Schutz der Jugendlichen am Arbeitsplatz; Familien- und Berufsleben; soziale Sicherheit und soziale Unterstützung; Gesundheitsschutz; Zugang zu Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse; Umweltschutz; Verbraucherschutz);

Kapitel V: Bürgerrechte (aktives und passives Wahlrecht bei den Wahlen zum Europäischen Parlament und bei den Kommunalwahlen; Recht auf eine gute Verwaltung; Recht auf Zugang zu Dokumenten; der Europäische Bürgerbeauftragte; Petitionsrecht; Freizügigkeit und Aufenthaltsfreiheit; diplomatischer und konsularischer Schutz);

Kapitel VI: Justizielle Rechte (Recht auf einen wirksamen Rechtsbehelf und ein unparteiisches Gericht; Unschuldsvermutung und Verteidigungsrechte; Grundsätze der Gesetzmäßigkeit und der Verhältnismäßigkeit im Zusammenhang mit Straftaten und Strafen; Recht, wegen derselben Straftat nicht zweimal strafrechtlich verfolgt oder bestraft zu werden);

Kapitel VII: Allgemeine Bestimmungen.

[ #UNIversität ]⇒

[ #rechtswissenschaft ] Studienbehelfe zu den Grund- und Menschenrechten in Österreich

Grund- und Menschenrechte können nach verschiedenen Gesichtspunkten systematisiert werden: 
  • nach Rechten, die allen Menschen zukommen (daher  auch „Menschenrechte“ genannt) und solchen, die nur Staatsangehörigen zustehen (oft als „Grundrechte“ bezeichnet); 
  • nach Rechten, die auf nationaler bzw europäischer (dann meist „Grundrechte“ genannt) sowie auf internationaler Ebene („Menschenrechte“) gewährleistet werden. 
Kostenfreie Lernbehelfe. Zwei wertvolle kostenlos downloadbare Lernbehelfe liefern weit mehr als nur eine Einführung Da ist einmal das Skriptum "Grundrechte im gerichtlichen Berufsalltag - Skriptum zum RiAA-Grundrechtsmodul 2010" in einem Umfang von 200 Seiten schon ein richtiges eBook und die Einführung von Prof. Dr. Hannes Tretter
"GRUNDRECHTE IN ÖSTERREICH - Fassung SS 2007"

 [ #UNIversität ]
Lohnt sich ein Download?
INHALTSVERZEICHNIS Grundrechte im gerichtlichen Berufsalltag
I TEIL: DOGMATISCHE GRUNDLAGEN  1
1 EINLEITUNG  1
1.1 RELEVANZ DER GRUND- UND MENSCHENRECHTE FÜR DIE JUSTIZ    1
1.2 RECHTSQUELLEN     2
1.2.1 ÖSTERREICH  2
1.2.2 EUROPA   2
1.2.3 VEREINTE NATIONEN      4
1.3 ÜBERBLICK UND EINTEILUNG DER GRUNDRECHTE 5
2 ALLGEMEINE GRUNDRECHTSLEHREN   11
2.1 DEMOKRATIE – GEWALTENTEILUNG – RECHTSSTAATLICHKEIT –
MENSCHENRECHTE     11
2.2 UNTERSCHIED MENSCHENRECHTE - GRUNDRECHTE 12
2.3 GRUND- UND MENSCHENRECHTE ALS WERTVORSTELLUNGEN UND 
ORIENTIERUNGSNORMEN    13
2.4 GRUNDRECHTE ALS VERFASSUNGSGESETZLICH GEWÄHRLEISTETE,
DURCHSETZBARE RECHTE    14
2.5 GRUNDRECHTSINTERPRETATION UND IHRE METHODEN    15
2.6 GRUNDRECHTSTRÄGERSCHAFT    16
2.7 WIRKUNGSEBENEN UND WIRKUNGSWEISE VON GRUNDRECHTEN     18
2.7.1 BINDUNG DER GESETZGEBUNG AN DIE GRUNDRECHTE    18
2.7.2 BINDUNG DER VOLLZIEHUNG AN DIE GRUNDRECHTE 19
2.7.3 FISKALGELTUNG DER GRUNDRECHTE   20
2.7.4 DRITTWIRKUNG VON GRUNDRECHTEN: BINDUNG VON PRIVATEN AN GRUNDRECHTE   21
2.8 UMFASSENDE STAATLICHE GEWÄHRLEISTUNGSPFLICHT (RESPECT – PROTECT –
FULFIL)  23
2.8.1 ALLGEMEINES  23
2.8.2 PFLICHT ZUR ACHTUNG (GESETZGEBUNG UND VOLLZIEHUNG)     23
2.8.3 SCHUTZPFLICHT (GESETZGEBUNG UND VOLLZIEHUNG) 24
2.8.4 LEISTUNGSPFLICHT (GESETZGEBUNG UND VOLLZIEHUNG)    26
2.9 GRUNDRECHTSEINGRIFFE UND GRUNDRECHTSSCHRANKEN      27
2.9.1 ABSOLUTE UND UNTER EINGRIFFSVORBEHALT STEHENDE GRUNDRECHTE   27
2.9.2 FORMELLE UND MATERIELLE GRUNDRECHTSSCHRANKEN    27
2.9.3 GRUNDRECHTSEINGRIFF – GRUNDRECHTSVERLETZUNG 28
2.9.4 GRUNDSATZ DER VERHÄLTNISMÄßIGKEIT (VERHÄLTNISMÄßIGKEITSPRINZIP)  28RiAA-
3 SCHUTZ DER GRUNDRECHTE   31
3.1 GRUNDRECHTSSCHUTZ DURCH DEN VERFASSUNGSGERICHTSHOF    31
3.1.1 ALLGEMEINES  31
3.1.2 VERORDNUNGSPRÜFUNGSVERFAHREN    33
3.1.3 GESETZESPRÜFUNGSVERFAHREN    34
3.1.4 BESCHEIDBESCHWERDE (SONDERVERWALTUNGSGERICHTSBARKEIT)    35
3.2 GRUNDRECHTSSCHUTZ DURCH DIE ORDENTLICHE GERICHTSBARKEIT   36
3.2.1 ALLGEMEINES  36
3.2.2 GRUNDRECHTSBESCHWERDE AN DEN OGH   39
3.3 GRUNDRECHTSSCHUTZ DURCH ANDERE UNABHÄNGIGE KONTROLLEINRICHTUNGEN   40
3.3.1 ALLGEMEINES  40
3.3.2 DATENSCHUTZKOMMISSION    41
3.3.3 RECHTSSCHUTZBEAUFTRAGTE    41
3.3.4 MENSCHENRECHTSBEIRAT     43
3.3.5 UNABHÄNGIGE VERWALTUNGSSENATE    44
3.3.6 ASYLGERICHTSHOF    44
3.3.7 GLEICHBEHANDLUNGSKOMMISSION   45
3.3.8 GEPLANTE REFORM DER VERWALTUNGSGERICHTSBARKEIT      46
3.4 GRUNDRECHTSSCHUTZ DURCH DEN EGMR   47
3.4.1 ALLGEMEINES  47
3.4.2 ÜBERSICHT ORGANE UND VERFAHREN  49
3.4.3 STAATENBESCHWERDEVERFAHREN  50
3.4.4 INDIVIDUALBESCHWERDEVERFAHREN  50
3.4.5 DIE URTEILE DES EGMR     52
3.5 GRUNDRECHTSSCHUTZ DURCH DEN EUGH   53
3.6 ZUM VERHÄLTNIS ZWISCHEN NATIONALEM GRUNDRECHTSSCHUTZ, SCHUTZ DER 
GRUNDRECHTE DURCH DEN EUGH UND DEM MENSCHENRECHTSSCHUTZ DES EGMR   57
II TEIL: AUSGEWÄHLTE GRUNDRECHTE   62
4 PROZESSUALE RECHTE      62
4.1 RECHT AUF EIN FAIRES VERFAHREN VOR EINEM UNABHÄNGIGEN UND 
UNPARTEIISCHEN GERICHT (ART 6 EMRK)  63
4.1.1 ERLÄUTERUNG DES BEGRIFFS „FAIRES VERFAHREN“ 63
4.1.2 DIE EINZELNEN VERFAHRENSGARANTIEN    64
4.1.3 UNABHÄNGIGKEIT BZW UNPARTEILICHKEIT DES GERICHTS    81
4.1.4 VERFAHRENSDAUER – ENTSCHEIDUNG INNERHALB ANGEMESSENER FRIST   82
4.1.5 SPEZIFISCHES ZUM STRAF(PROZESS-)RECHT   84
4.1.6 SPEZIFISCHES ZUM ZIVIL(PROZESS-)RECHT   88
4.1.7 REFLEXIONSFRAGEN      94RiAA-Grundrechtsmodul 2010  Inhaltsverzeichnis 
III 
4.2 NULLUM CRIMEN SINE LEGE, NULLA POENA SINE LEGE (ART 7 EMRK)    95
4.2.1 FALLBEISPIELE     96
4.2.2 ZUSAMMENFASSUNG UND REFLEXIONSFRAGEN  98
4.3 DIE VERFAHRENSGARANTIEN DER ART 2 UND 4 DES 7 ZUSATZPROTOKOLLS ZUR 
EMRK   99
4.3.1 RECHTSMITTEL IN STRAFSACHEN – RECHT AUF ÜBERPRÜFUNG VON STRAFURTEILEN 
(ART 2 7 ZP EMRK)  99
4.3.2 DAS VERBOT DER DOPPELBESTRAFUNG UND DOPPELVERFOLGUNG (ART 4 7 ZP
EMRK)    101
4.3.3 HERAUSFORDERUNGEN IN DER RECHTSPRAXIS UND REFLEXIONSFRAGEN   105
5 AUSGEWÄHLTE MATERIELLE RECHTE  106
5.1 RECHT AUF FREIHEIT UND SICHERHEIT (ART 5 EMRK)      106
5.1.1 SCHUTZBEREICH UND ERLÄUTERUNG DES BEGRIFFS „FREIHEITSENTZIEHUNG“   106
5.1.2 DIE HAFTGRÜNDE DES ART 5 ABS 1 LIT A BIS F EMRK 106
5.1.3 DIE RECHTE DER FESTGENOMMENEN UND INHAFTIERTEN PERSONEN    109
5.1.4 ART 5 ABS 4 EMRK: DAS RECHT AUF EINE GERICHTLICHE HAFTKONTROLLE  111
5.1.5 ART 5 ABS 5 EMRK: RECHT AUF ENTSCHÄDIGUNG  112
5.1.6 FALLBEISPIELE (EGMR UND SONSTIGE)  112
5.1.7 HERAUSFORDERUNGEN IN DER RECHTSPRAXIS   116
5.1.8 REFLEXIONSFRAGEN    117
5.2 RECHT AUF PRIVAT- UND FAMILIENLEBEN (ART 8 EMRK)     117
5.2.1 SCHUTZBEREICH     117
5.2.2 EINGRIFFSTATBESTÄNDE      119
5.2.3 SPEZIFISCHES IM STRAF(PROZESS-)RECHT   120
5.2.4 SPEZIFISCHES IM ZIVIL(PROZESS-)RECHT    133
5.2.5 HERAUSFORDERUNGEN IN DER RECHTSPRAXIS UND REFLEXIONSFRAGEN   136
5.3 GEDANKEN-, GEWISSENS- UND RELIGIONSFREIHEIT (ART 9 EMRK)    138
5.3.1 SCHUTZBEREICH     138
5.3.2 SPEZIFISCHES IM STRAF(PROZESS-)RECHT   140
5.3.3 EINGRIFFSTATBESTÄNDE      141
5.3.4 FALLBEISPIEL     142
5.3.5 HERAUSFORDERUNGEN IN DER RECHTSPRAXIS   143
5.4 DIE FREIHEIT DER MEINUNGSÄUßERUNG (ART 10 EMRK)      146
5.4.1 ALLGEMEINES     146
5.4.2 SCHUTZBEREICH DER MEINUNGSFREIHEIT    147
5.4.3 GRUNDRECHTSSCHRANKEN UND -EINGRIFFE   150
5.4.4 ALLGEMEINE KRITERIEN DER VERHÄLTNISMÄßIGKEITSPRÜFUNG    152
5.4.5 EINGRIFFE ZUM SCHUTZ VON EHRE UND ANSEHEN  155
5.4.6 EINGRIFFE ZUM SCHUTZ DER PRIVATSPHÄRE  158
5.4.7 EINSCHRÄNKUNGEN EXTREMER POLITISCHER ÄUßERUNGEN (HATE SPEECH)    164RiAA-
5.4.8 FALLPRÜFUNGSSCHEMA      164
5.4.9 REFLEXIONSFRAGEN    165
5.5 RECHT AUF EIGENTUM (ART 1 1 ZP EMRK)  166
5.5.1 ERLÄUTERUNG DES RECHTSANSPRUCHS    166
5.5.2 SPEZIFISCHES IM STRAFPROZESSRECHT  168
5.5.3 SPEZIFISCHES IM ZIVILPROZESSRECHT    170
5.5.4 ZUSAMMENFASSUNG UND REFLEXIONSFRAGEN   173
6 GLEICHHEITSRECHT UND DISKRIMINIERUNGSVERBOT    174
6.1 GLEICHHEITSSATZ (ART 7 B-VG)  174
6.2 BVG „RASSENDISKRIMINIERUNG“  176
6.3 ÖSTERREICHISCHES GLEICHBEHANDLUNGSGESETZ 176
6.4 DISKRIMINIERUNGSVERBOT (ART 14 EMRK)  179
6.4.1 AUSFORMUNGEN DES DISKRIMINIERUNGSVERBOTES 179
6.4.2 FALLBEISPIEL     181
6.5 ALLGEMEINES GLEICHBEHANDLUNGSGEBOT (12 ZP EMRK)     183
6.6 GLEICHBERECHTIGUNG DER EHEGATTEN (ART 5 7 ZP EMRK)     184
6.7 ZUSAMMENFASSUNG      184
ANHANG    185
7 EUROPÄISCHE DATENBANKEN  185
7.1 HUDOC – JUDIKATURDATENBANK DES EGMR  185
7.1.1 INHALT DER DATENBANK     185
7.1.2 DIE SUCHMASKE     186
7.1.3 SORTIERUNG DER RESULTATE    187
7.1.4 DIE ANZEIGE DER SUCHERGEBNISSE   188
7.1.5 DIE EINZELNEN SUCH-FELDER   188
7.1.6 DIE „LOOKUP“-FELDER      190
7.2 NEWSLETTER MENSCHENRECHTE – ONLINE-ARCHIV 191
7.2.1 INHALT DER DATENBANK     191
7.2.2 SCHNELLSUCHE     191
7.2.3 KOMPLEXE SUCHE    191
7.3 EGMR-JUDIKATUR IM RIS    195
7.4 WEITERFÜHRENDE LINKS:    196
8 SCHLAGWORTVERZEICHNIS    197

Mittwoch, 8. März 2017

[ #ethik ] Lernplattform der Stiftung Weltethos: A Global Ethic now!

Einzigartig ist die von der Stiftung Weltethos entwickelte Internet-Lernplattform »A Global Ethic now!«. Sie ist auf Deutsch und Englisch und auch auf Französisch online. Damit stellt die Stiftung ein umfassendes und weltweit einsetzbares Bildungsmedium zur Verfügung.  Auch für Sprachenlerner ein Angebot!

Auf der Lernplattform kann man sich multimedial und in drei Sprachen (Deutsch / Englisch / Französisch) umfassend mit zentralen Themen rund um das Weltethos auseinandersetzen.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]⇒

[ #sprachen ] Langenscheidt Latein-Wörterbuch kostenfrei online

Symbolbild
Latein, die alte Sprache des römischen Imperiums, lebt in den heutigen romanischen Sprachen weiter. 

Wer Latein versteht, wird leicht Zugang zum Spanischen, Französischen und Italienischen finden.

Das Langenscheidt Latein-Deutsch Online-Wörterbuch bringt Lerner und Studenten mit rund 90.000 Stichwörtern und Wendungen zuverlässig zur richtigen Übersetzung. Es enthält den gesamten Lernwortschatz aller relevanten Lehrwerke in bewährter Langenscheidt-Qualität: Sowohl klassisches Latein als auch alle wichtigen mittel- und neulateinischen Ausdrücke finden Sie in unserem Latein-Deutsch Online-Wörterbuch.

Und das besonders Gute daran: Ob mobil auf Smartphone und Tablet oder zu Hause auf dem Desktop – mit dem kostenlosen Latein-Deutsch Online-Wörterbuch findet man ohne Umweg die notwendige Hilfe: das gewünschte Wort und seine Übersetzung.

[ #UNIversität ]⇒

Dienstag, 7. März 2017

[ #sprachen ] Englisch Lehrbuch Online


Ein Portal zum Lernen der englischen Sprache im Internet mit einer kompletten Grammatik! 

Originell auch das Angebot zum Lernen mittels Voice Chat. Dazu virtuelle Spaziergänge und dowloadbare hörbare Literatur. Und das Allerbeste: Alle Angebote stehen  kostenfrei zur Verfügung.

Jetzt online Englisch lernen!  Mit diesem Englisch Lehrbuchkann man kostenlos online Englisch lernen. Hier und jetzt! Die gesamte englische Grammatik mit zahlreichen Tonbeispielen ist online. Anschaulich erklärt mit einer klaren Navigation, sowohl zum Nachschlagen als auch zum Lernen.  

Zusätzlich findet man viele Informationen zur englischen Sprache. Man kann Vokabeln lernen, mit einer der umfangreichsten Grammatiken üben, die Regeln noch einmal ansehen, sich auf eine Prüfung vorbereiten und noch vieles mehr. Es ist ganz bestimmt für jeden etwas dabei. Unter dem Link help (Hilfe) ist beschrieben wie man am besten mit diesem Online Sprachkurs Englisch lernen kann. Das dort angeführte Grundsätzliche zur Didaktik darf gerne über diesen Kurs hinaus Beachtung finden.

Die Grammatik wird ergänzt durch virtuelle Spaziergänge die Landeskunde und Sprache vermitteln. Dazu gibt es hörbare und mit Musik unterlegte Literatur. Grandios auch die Idee mit dem Voice-Chat und selbstverständlich darf auch ein Forum nicht fehlen.

Man würde gerne sagen, dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Das gibt aber keinen Sinn, denn der Online-Englisch-Lehrbuch ist kostenlos!!! Und wer als Engländer deutsch lernen will, der hat ein ebensolches Angebot für "German Grammar".

 [ #UNIversität ]⇒ 

[ #sprachwissenschaft ] Sprechender Sprachatlas von Bayern

[ #eLexika / #eMap ] Die dem Sprachatlas von Bayern zugrundeliegenden Karten stammen aus dem 'Kleinen Bayerischen Sprachatlas'.

Er ist 2006 im dtv-Verlag München erschienen und bietet mit mehr als 120 Karten und dazugehörigen Kommentaren einen wissenschaftlich fundierten und dennoch auch für den Laien verständlichen Überblick über die Vielfalt der Dialekte Bayerns.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Sonntag, 5. März 2017

[ #sprachen ] Italienisch-Lehrbuch online + Deutschkurs in italienischer Sprache

Mit diesem Italienisch Lehrbuch kann man kostenlos und online Italienisch lernen. Aber auch der italienische User kann deutsch lernen.

Das geht! Hier und jetzt. Die italienische Grammatik mit zahlreichen Tonbeispielen ist lehrbuchartig und interaktiv online. Anschaulich erklärt mit einer klaren Navigation. Zum Nachschlagen, Üben und Lernen.

Kostenlos. Zusätzlich findet man viele Informationen zur spanischen Sprache. Man kann Vokabeln lernen, mit einer der umfangreichsten Grammatiken üben, die Regeln noch einmal ansehen, sich auf eine Prüfung vorbereiten und noch vieles mehr. Die Aussprache wird oft per Audio mitgeliefert. Wahrscheinlich der beste kostenlose Online-Italienisch-Kurs.

hören • nachsprechen • online lernen! Die Grammatik und die Übungen enthalten ca. 3700 Beispielsätze bzw. Wörter die mit Sound unterlegt sind.Dazu gibt es Virtuelle online Spaziergänge, Vertonte Literatur und Vertonte Gedichte.

[ #UNIversität ]⇒

Inhaltsverzeichnis des online Lehrbuches
Kapitel: Einführung
Kapitel: Aussprache
Kapitel: Artikel
Kapitel: Pluralbildung
Kapitel: Bildung der weiblichen Form der Substantive, Adjektive
Kapitel: Italienisch Survival Guide
Kapitel: Pronomen und Indefinita
Kapitel: Relativsätze
Kapitel: Die Zeiten
Kapitel: Congiuntivo
Kapitel: Konditional und Futur
Kapitel: Passiv
Kapitel: Infinite Verbformen
Kapitel: Interrogativsätze
Kapitel: Präpositionen
Kapitel: Konjunktionen
Kapitel: Adverbien
Kapitel: Zeitenfolge
Kapitel: Zahlen
Kapitel: Datum und Uhrzeit
Kapitel: Stare / essere
Kapitel: Unregelmäßige Verben
Kapitel: Valenz der Verben

[ #sprachen ] Spanisch - Online "Lehrbuch": Vielleicht der beste kostenlose Online-Spanisch-Kurs


Mit diesem wirklich guten Spanisch Lehrbuch kann man kostenlos und online Spanisch lernen.

Das geht! Hier und jetzt. Die gesamte spanische Grammatik mit zahlreichen Tonbeispielen ist lehrbuchartig und interaktiv online. Anschaulich erklärt mit einer klaren Navigation. Zum Nachschlagen, Üben und Lernen.

Kostenlos. Zusätzlich findet man viele Informationen zur spanischen Sprache. Man kann Vokabeln lernen, mit einer der umfangreichsten Grammatiken üben, die Regeln noch einmal ansehen, sich auf eine Prüfung vorbereiten und noch vieles mehr. Die Aussprache wird oft per Audio mitgeliefert. Wahrscheinlich der beste kostenlose Online-Spanisch-Kurs.

hören • nachsprechen • online lernen! Die Grammatik und die Übungen enthalten ca. 7500 Beispielsätze bzw. Wörter die mit Sound unterlegt sind.

[ #UNIversität ]⇒
Ein kurzer Blick auf das Inhaltverzeichnis zur Grammatik:
1. Kapitel:  Aussprache 
2. Kapitel:  Die Artikel und die Pluralbildung 
3. Kapitel:  Verben 
4. Kapitel:  Deklinationen und Pronomen
5. Kapitel:  Akzent
6. Kapitel:  Die Zeiten
7. Kapitel:  Zusammengesetzte Zeiten
8. Kapitel:  ser und estar, Gerundio und Passiv und das deutsche man
9. Kapitel:  subjuntivo, Konditional und Imperativ
10. Kapitel: Possessivpronomen
11. Kapitel: Demonstrativpronomen
12. Kapitel: Präpositionen
13. Kapitel: Adverbien und Komparativ
14. Kapitel: Konjunktionen
15. Kapitel: Relativsätze
16. Kapitel: Fragesätze
17. Kapitel: Das deutsche werden
18. Kapitel: Die Zahlen
19. Kapitel: Datum und Uhrzeit
20. Kapitel: Modalverben
21. Kapitel: Futur
22. Kapitel: indirekte Rede und consecutio temporum
23. Kapitel: aumentativo, despectivo, diminutivo
24. Kapitel: Unregelmäßige Verben
25. Kapitel: Verbalperiphrasen
26. Kapitel: schwach motivierte Reflexivpronomen  

[ #biotechnologie ] Themendossier: Meilensteine der Biotechnologie

Ein Themendossier auf Biotechnlogie.de (eText) liefert Einblicke. Es gibt einen Überblick über wichtige technologische Meilensteine und Pioniere der Branche.
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]

Freitag, 3. März 2017

[ #botanik ] Heckipedia - Die kollaborative Heckenenzyklopädie

Heckipedia ist ein Mehr-Autoren-System und das Ergebnis der Bemühungen um artenvielfältige und standortangepasste Hecken.

Heckipedia ist ein Projekt von "Regionale Gehölzvermehrung" zum Aufbau einer Enzyklopädie aus freien Inhalten zum Thema Hecken und Heckensträucher. Dort entstanden bisher über 100 Artikel. 
Vorarlberger-Bloghaus-Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #UNIversität ]