Freitag, 13. November 2015

[ #gebärdensprache ] Tanne-Gebärden: Eine Brücke zu hörsehbehinderten Menschen

Videogestützte Datenbank für 450 Tanne-Gebärden.

Die Gebärdensprache als Verständigungsmittel Gehörloser verfügt sowohl über eine eigene Grammatik und ist enauso unterschiedlich wie andere Sprachen auch. Gehörlose gebärden inhaltlich gleiche Begriffe in Deutschland anders als in Italien oder auch schon der Ostschweiz. Die Tanne-Gebärden sind Einzelgebärden und lassen sich nicht einer bestimmten Gebärdensprache zuordnen.

Der Online-Auftritt des Zentrums bietet seinen Nutzern eine Datenbank, die etwa 450 der so genannten "Tanne-Gebärden" in grafischer und filmischer Ausführung beinhaltet. Die meisten der Gebärden werden durch den Kontakt von Hand und Körper oder von Hand zu Hand ausgeführt und erfüllen die Kommunikationsbedürfnisse von taubblinden und hörsehbehinderten Menschen.

Der Nutzer der Datenbank kann eine Kategorie, beispielsweise "Familie" auswählen und dann die jeweils dazugehörigen Begriffe, beispielsweise "Mama", "Papa", "Baby" oder "Besuch" anklicken. Diese Begriffe werden in klar und einfach gezeichneten Tanne-Gebärden angezeigt und die Videos dazu geben genau vor, wie die jeweiligen Gebärden ausgeführt werden sollten. Zudem ist es nicht wichtig, mit welcher Hand die Gebärden ausgeführt werden und welche Hand welchen Gebärdenteil darstellt. Das Nachschlagewerk mit den Tanne-Gebärden kann auch auf der Webseite des Zentrums bestellt werden.

Kategorien:
  • Gebärdenübersicht
  • Diverse
  • Familie
  • Farben
  • Feste
  • Fragen
  • Früchte
  • Gefühle
  • Getränke
  • Gewalt
  • Haushalt
  • Hilfsmittel
  • Hygiene
  • Kleider
  • Krank
  • Lager
  • Mobiliar
  • Nahrungsmittel
  • Natur
  • Öffentliche Gebäude
  • Sexualität
  • Soziales Umfeld
  • Tiere
  • Turnen
  • Verben
  • Verkehrsmittel
  • Wetter
  • Wohlbefinden
  • Zeit
Die Tanne. Das ist ein Zentrum für taubblinde, hörsehbehinderte, mehrfachbehinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, deren Wahrnehmung und Kommunikation stark beeinträchtigt ist. Es bietet heilpädagogische Früherziehung und Beratung, eine Sonderschule mit Wocheninternat und ein Wohnheim mit Beschäftigung an. Die Tanne wird von einer Stiftung getragen, ist von der Schweiz und Kantonen anerkannt und zählt auf die Unterstützung zahlreicher Gönnerinnen und Gönner. Ziel der Organisation ist die Begegnung und die Entwicklung von Beziehungen von Menschen mit Behinderungen zu unterstützen. Ein geschützter Raum soll die Grundlage bieten, um das Selbstvertrauen der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen zu stärken.

[DIversität ⇔ UNIversität]⇒

Keine Kommentare: