Dienstag, 24. April 2018

[ #geschichte ] Online-Tutorium zur Mittelalterlichen Geschichte


Der Begriff "Mittelalter" (medium aevum) stammt aus der humanistischen Auffassung von der Geschichte. 

Diese sah in den Jahrhunderten zwischen dem Ende der Antike und der eigenen Zeit, welche die idealen Zustände der Antike wieder heraufführen sollte, eine dunkle und barbarische Zwischenepoche. Diese Auffassung ist falsch, wirkt aber heute noch nach (Schlagwort: "finsteres Mittelalter"). Im Mittelalter selbst bediente man sich anderer Einteilungskriterien.

Der Übergang von der Antike zum Mittelalter und vom Mittelalter zur Neuzeit erfolgte nicht schlagartig, sondern allmählich. Deshalb kann man kein präzises Datum für diese "Periodengrenzen" angeben. Man kommt vielmehr zu verschiedenen Jahreszahlen, je nachdem, welchen Aspekt der Geschichte (Politik, Religion, Wissenschaft, Kultur, Technik, Wirtschaft, geographische Schwerpunkte) man betrachtet.

Das Zeitalter ist auch in sich selbst nicht einheitlich, sondern durchläuft eine Entwicklung, die eine Untergliederung (frühes, hohes, spätes Mittelalter) möglich macht.

 [ #UNIversität ]

Keine Kommentare: