Freitag, 25. November 2016

[ #eLexika ] Wortschatz Online - ein "must"!


Wortschatz-Portal: Ein Must im Recherche-Tool-Kit

Ein ganz wichtiges kostenlose Online-Tool, das zum Bestand wissenschaftlichen Arbeitsns gehört, denn zu der richtigen Recherchequelle braucht es auch die richtigen Suchbegriffe. Ein Hilfsmittel ist das Wortschatz-Portal der Uni Leipzig. Hier wird das Wort beschrieben, verwandte Begriffe und das Wortfeld dazu angegeben.

Funktioniert nicht immer einwandfrei (human-)logisch, aber man bekommt bei manchen Wörtern gute weitere Suchbegriffe, mit denen man dann oft recht gut weiter recherchieren kann. Darum nicht bei der Recherche gleich aufgeben, wenn es mit dem erst besten Begriff, der einem in den Sinn kommt nicht klappt.

Bei dem Wortschatz-Portal handelt es sich um ein Projekt des Institutes für Informatik der Universität Leipzig. Am Lehrstuhl für Automatische Sprachverarbeitung wurde diese Sammlung von Wörtern neben weiteren E-Services rundum die Deutsche Sprache erstellt.

Auf dem internationalen Wortschatzportal in englischer Sprache kann man derzeit in 229 verschiedenen Sprachen Wörter nachschlagen. Um das Suchen für den Besucher einfacher zu gestalten, werden zu jeder Sprache zufällige Wörter vorgeschlagen. Es gibt darüber hinaus auch ein Wörterbuch mit über 100.000 Wörter und Wendungen in Deutsch und Englisch. Die Besonderheit: Häufigkeitsangaben verraten Ihnen, wie oft die einzelnen Wörter verwendet werden. Die Wörter des Tages stehen täglich ab 7 Uhr früh zur Verfügung und geben einen Überblick auf die Nachrichtenlage an ganz einfachen Häufigkeitsermkmalen: Sportler, Trainer, Funktionäre, Sport, Politiker, Organisation, Ereignis, Schlagwort, Ort, Personen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft und sonstige Personen.

Zusätzlich werden auch Webservices angeboten, mit denen ein direkter Zugriff auf die Daten des Projektes aus einer beliebigen Software heraus möglich ist, wenn die verwendete Programmiersprache über SOAP kommunizieren kann. Unter anderem wird der freie Zugang zum Thesaurus angeboten, was sicherlich nicht ganz uninteressant ist.

[UNIversität]

Keine Kommentare: