Freitag, 17. Mai 2019

[ #tools ] Bildungs-Kollaboration mit Etherpads


Gemeinsam an einem Text zu arbeiten, ohne sich am selben Ort befinden oder sich registrieren zu müssen: Etherpads machen's möglich.

Egal ob für Gruppenarbeiten innerhalb der Klasse oder einer Studentenrunde, für gemeinsame Notizen oder als geteilte Linksammlung: Mit anderen gemeinsam an einem digitalen Dokument zu arbeiten, kann in vielen Anwendungsfällen von Vorteil sein. Eine Möglichkeit, ein solches Dokument gemeinsam mit anderen zu bearbeiten, bietet ein Etherpad. Ein Etherpad ist ein webbasierter Editor, der es ermöglicht, gemeinsam mit anderen Personen einen Text zu schreiben oder zu bearbeiten. Die Besonderheit: Alle Änderungen werden sofort gespeichert und allen Teilnehmenden angezeigt.

Etherpads. Etherpad ist ein webbasierter Texteditor zur kollaborativen Bearbeitung von Texten (collaborative real-time editor). Mit Etherpad können mehrere Personen gleichzeitig ein Textdokument bearbeiten, wobei alle Änderungen sofort bei allen Teilnehmern sichtbar werden. Dabei können die Änderungen der verschiedenen Bearbeiter farblich unterschieden werden. Eine weitere komfortable Funktion ist die Möglichkeit, neben der Textbearbeitung im Bearbeitungsfenster zu chatten.

Die Software wurde 2008 veröffentlicht. Im Dezember 2009 wurde sie von Google Inc. gekauft und unter eine Open-Source-Lizenz gestellt. Etherpads werden daher über diverse Webseiten angeboten. Zurzeit ist Etherpad auf einigen frei zugänglichen Servern im Netz installiert. Die Softwareentwicklung liegt bei der Etherpad Foundation.

Eine grundlegende Neuprogrammierung ist das schlankere und schnellere Etherpad Lite.Analog zum Etherpad existiert auch ein EtherCalc als kollaborative Tabellenkalkulation.


 [ #UNIversität ]

Keine Kommentare: